Google+ Pick A Part That's New: uh baby it's a wild internet-world out there

uh baby it's a wild internet-world out there

Heute Nacht ging das Gerangel um die Douglas Box of Beauty wieder los. Etwas später als sonst. Aber erstmal von vorne: Was ist die Douglas BoB eigentlich?
Die BoB ist eine Beautybox, die man einmal im Monat im Abo erhält. Sie kostet 10 €. Es gibt ein Hauptprodukt, das in Originalgröße vorhanden ist (diesen Monat eine Creme von GoodSkin Labs für ca. 45€) und dazu kann man sich entweder 4 Maxi- bzw. normale Pröbchen aussuchen, oder man hofft das Beste und lässt sich eine von den Überraschungsboxen schicken, die aber erfahrungsmäßig immer nur die Reste enthalten, die sowieso niemand wollte.

Nun ist das mit der BoB ein bisschen so wie bei einem Ausverkauf. Sagen wir, Douglas würde ankündigen irgendwann Dienstags seine Türen zu öffnen und jeder Frau fünf Produkte für 10 € verkaufen. Natürlich würden die Frauen aus ganz Deutschland angereist kommen und vor dem kleinen Laden warten. Stundenlang. Dann, um kurz vor vier, kommt eine nette Mitarbeiterin, öffnet die Türen und wird erstmal von den Damen in den ersten zehn Reihen umgerannt, die sich sofort ihre Wunschprodukte greifen und zur Kasse rennen, wo eine weitere Mitarbeiterin völlig überfordert versucht alle Damen gleichzeitig abzukassieren und glücklich zu machen, wo sie ja schon so genervt sind vom langen Vorm-Laden-Stehen.
Diese Frauen gehen also glücklich nach Hause, aber anstatt, dass der Laden sich leert, kommen nun immer mehr Frauen dazu, die ihre Produkte jetzt kaufen wollen. Immerhin... für 10 €... Bargain! Da verliert die eine ihre Geldbörse, die andere ihren Ausweis, noch eine ihre EC-Karte, und und und. Und plötzlich kann eine ganz andere Frau darauf zugreifen. Unlustig.

Was ich damit sagen will: Die BoB ist so beliebt und eben ein so tolles Schnäppchen, dass viele Frauen extra Nachts dafür aufstehen, oder so lange wach bleiben, um sich die besten Proben zusammen zu stellen. Denn so wie das in der Filiale auch wäre, sind irgendwann die Proben einfach vergriffen. Meistens schon nach sehr kurzer Zeit. Weil der Ansturm auf die Server dann so groß ist, bleiben diese hängen oder die Ladezeiten verzögern sich extrem. Ist ja auch kein Wunder, und warum sollte sich Douglas wegen einer Nacht im Monat  dahingehend besser ausrüsten? Jetzt hat Douglas wohl versucht das Problem so zu lösen, dass die Zeit, die sich normal immer so um die drei Uhr nachts betrug, zu verlegen. Letzten Monat war die Box wohl schon um halb drei zusammenzustellen, gestern eben erst um kurz vor vier. Die Zeit nach hinten zu verlegen war aber wohl eine dämliche Idee, weil ja wegen dem letzten Monat viel extra früher aufgestanden sind und gewartet haben.
Normalerweise bin ich auch eine von denen, die sich ihren Wecker irgendwann zwischen drei und halb vier stellt, aber da ich momentan Urlaub habe, war das natürlich die perfekte Gelegenheit einfach direkt aufzubleiben. Seit 2:30 Uhr habe ich also wie viele andere auch die F5-Taste wiederholt gedrückt und dann irgendwann gehofft, dass die Box nicht erst ab sieben zusammen zu stellen ist, ich war nämlich irgendwann auch müde. Und hätte ich keinen Urlaub, und die Box wäre nicht zusammenzustellen gewesen, wenn mein Wecker geklingelt hätte, wäre ich auch direkt wieder schlafen gegangen. Mir ist es dann nämlich doch wichtiger, auf der Arbeit auch wirklich die Verantwortung für die Kinder tragen zu können (Erzieherin), als mir ein paar Proben zusammen zu stellen und dafür morgens total neben der Spur zu sein.

Das alles wäre also noch harmlos gewesen, und natürlich gibt es immer wieder Leute, die sich darüber aufregen, dass die Zusammenstellung nicht um die gewohnte Urzeit eröffnet wird (komischerweise haben sich vieeeel weniger beschwert, als sie früher eröffnet wurde...), aber dann das:

Schon vor zwei Monaten haben Leute beschrieben, dass sie sich plötzlich in einem fremden Konto wiedergefunden haben. Allerdings konnte niemand Daten einsehen und die zusammengestellte Box ist im eigenen Auftragsfach gelandet. Dieses Mal leider nicht so: Denn die Leute, die jetzt in fremden Konten drin waren, konnten wohl das Abo kündigen sowohl auch Daten einsehen, wie Adresse und Konto, und bedeutet das nicht, dass man auch auf den Namen von jemand anderem bestellen kann? Please what? Und überhaupt, wie kann das passieren? Ich habe NIE nicht NIE von so einem Fall gehört. Wie kann ich mich bei einer mir völlig fremden Person mit MEINEN Benutzerdaten einloggen und WIESO gibt es dazu noch kein Statement von Douglas?
Ich möchte jetzt einfach nur davon ausgehen, dass die BoB nur vernünftige Frauen bekommen, die nie auf die Idee kommen würden diese Daten zu missbrauchen. Und dass jeder, dessen Daten einzusehen waren, genau dieses Glück hat. Desweiteren hoffe ich, dass die IT-Leute von Douglas jetzt verdammt noch mal an diesem Problem arbeiten. Beim ersten Mal war noch drüber hinweg zu sehen, aber jetzt?! Sollte da nicht schon längst etwas geschehen sein?

Ich für meinen Teil hatte Glück. Ich habe die Proben bekommen, die ich wollte, obwohl die Auswahl ziemlich mau war, was aber okay ist, bei dem Hauptprodukt. Ich war nur in meinem Konto, ich habe die Bestellbestätigung erhalten und auch wirklich meine Wunschprodukte bestellt (Es hatten wohl auch Leute das Problem, dass sie ganz andere Sachen in ihrer Bestätigung hatten, als sie zusammen gestellt haben, was dann wohl mit den Konto-Problemen zu tun hatte) und ich gehe davon aus, dass niemand in meinem Konto war. Falls doch: Bitte sei nett und vergiss meine Daten! :) Du darfst mir aber gerne eine Postkarte oder einen Brief schreiben, gegen Brieffreunde hab ich nämlich nichts!

Hier ist nochmal meine Auswahl, ich glaube ich habe es ganz gut getroffen :)


Hattet ihr Probleme? Wart ihr im richtigen Konto?

Und PS Douglas: Kriegt das unter Kontrolle, wenn ich möchte, dass Leute meine sensiblen Daten kriegen, kann ich sie auch auf meinem Blog posten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...