Google+ Pick A Part That's New: MacBook

MacBook


Quelle: Apple


Möööööööp, ja, ich weiß, heute ist Dienstag und eigentlich sollte es einen neuen Beauty-ABC-Post geben... und das hier ist so gar nicht ein Thema, um das es hier sonst geht... aber irgendwie dachte ich, ich muss mal Leute fragen, die sich um mein Geld keine Sorgen machen xD

Es geht heute nicht um Leben oder Tod, auch nicht um irgendwelchen existenziellen Lebensfragen oder den Sinn des Lebens, sondern schlicht und ergreifend um eure Meinung.

Schon seit Monaten hadere ich mit mir herum, ob es denn nun an der Zeit wäre sich ein MacBook anzuschaffen. Dabei ist meine Frage selten "brauche ich das" sondern meistens "möchte ich so viel Geld dafür ausgeben?". Denn wenn ich ehrlich bin, bin ich kein großer Apple-Fan. Zumindest was die Smartphones angeht, bin ich ganz klar der Meinung, dass die Dinger für die Leistung, die sie bringen, einfach viel zu teuer sind. Mal abgesehen davon, dass ich schon seit drei Jahren mein Herz an Samsung vergeben habe...

Und wenn ich mal ehrlich zu mir selbst bin, dann ist mir direkt klar, dass ich für die verbaute Hardware locker um die Hälfte billiger wegkommen würde, wenn ich mir einen stink normalen PC kaufen würde, den ich dann aber wirklich nicht brauchen würde, mein Vaio ist schließlich erst 1 1/2 Jahre alt.

Worum geht es mir also? Das musste ich mich auch erst einmal selbst fragen, denn nur, weil MacBooks und Apple gerade "in" sind, wollte ich mir jetzt wirklich keinen neuen Computer anschaffen. Schon gar nicht für den happigen Preis!

Eine Pro und Contra Liste musste also her, die momentan wie folgt aussieht:

Pro



  • Leistung
  • Haltbarkeit
  • Wert sinkt langsam
  • Bildungsrabatt
  • Akku hält lange
  • Bedienung
  • Zuverlässigkeit
  • Transport
  • imovie
  • leicht
  • geht im Notfall auch mit Windows
  • kostengünstige Betriebssystem-Updates
  • Geschwindigkeit
  • sicherer vor Viren etc.

Contra



  • PREIS!
  • PREIIIIIIS!
  • weniger / andere Programme
  • kein Laufwerk
  • Akku nicht herausnehmbar
  • kostenpflichtige Apps
  • brauche ich das?
  • kleinere Festplatte oder teuer
  • Teile austauschen praktisch unmöglich
  • kein Zahlenteil auf Tastatur





Spricht alles irgendwie dafür eins zu kaufen. Mein Vaio würde ich natürlich weiterhin behalten, schließlich benutze ich es auch gerne mal um DVDs anzugucken, weil ich zu faul bin keinen DVD-Player anzuschließen, der komische Piepsgeräusche von sich gibt, wenn Nachts alles still ist und deswegen regelmäßig das Kabel gezogen wird. Aber mein Vaio ist eben ein schwerer, anfälliger 17-Zoller, den ich natürlich ganz bewusst so groß gekauft habe, aber ich merke immer wieder, dass er zum Mitnehmen nicht nur zu groß und schwer ist, sondern auch die Akkuleistung sich auf ein Minimum beschränkt.

Im Großen und Ganzen will ich euch jetzt nicht mit all den Gründen quälen, die für oder gegen ein Macbook sprechen, warum ich diesen Post überhaupt verfasse ist, wie gesagt, wegen eurer Meinung! Meine Fragen sind:

Habt ihr ein MacBook?
Würdet ihr euch eins kaufen, wieso?
Welche Vorteile seht ihr?
Wofür nutzt ihr es?
Welche Probleme treten auf?
Wenn man den Geld-Faktor mal außen vor lässt, wofür würdet ihr euch entscheiden und weswegen?
Welche generelle Meinung habt ihr dazu?

Ich gebe zu, momentan tendiere ich stark dazu mir einfach eins zu kaufen und ich bin mir zu 90% sicher, dass im März mein erstes Apple-Produkt zu mir zieht, trotzdem würde ich gerne noch einmal verschiedene Meinungen haben, von Leuten, die mir nicht gleich alle technischen Gegebenheiten aufzählen, damit habe ich mich echt genug beschäftigt und auch schon entschieden welches Modell ich nehmen würde. Wenn schon, denn schon... xD

Also, was sagt ihr dazu?

Kommentare:

  1. Das ist genau mein Thema :D
    Also kleiner Hintergrund... ich habe seit 2007 einen iMac, der aber so langsam in die Jahre gekommen ist und seeeehr langsam war. Also habe ich ganz lange gespart und mir vor zwei Wochen ein schniekes, kleines Macbook gekauft. Und ich liebe es!
    Du musst bedenken, dass im anscheinend teuren Preis ja auch das Betriebssystem mit dabei ist. Und das läuft wirklich sehr zuverlässig und sicher und du bekommst jegliche Systemupdates kostenlos.
    Und je nachdem welches Macbook du nimmst, hast du auch ein Laufwerk. Mein Macbook hat eins.
    Falls mal was kaputt geht kannst du das problemlos bei Apple oder beim Premium Reseller austauschen lassen, nur selber würde ich da nicht rangehen.
    Probleme hatte ich innerhalb von 7 Jahren mit dem Mac noch nicht - zumindest keine, die sich nicht durch einen Neustart beheben ließen.
    Falls du Lust hast, mal ausgiebiger darüber zu quatschen, kannst du mir gerne eine Mail schreiben oder mich bei Facebook adden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin überzeugt und kaufs nächsten Donnerstag xD vielleicht komme ich dann auf dein Angebot zurück xD

      Löschen
  2. Ich selber war auch immer deiner Meinung, dass die Geräte viel zu teuer sind. Bis ich mal ein wenig mit den Geräten (iMac, iPhone...) bei meinem Freund spielen durfte.
    Ich hatte zu dieser Zeit einen wirklich schlechtes Asus Laptop, total langsam (obwohl er nicht zugemüllt war, voller Viren oder sonst was) und total schwer und dazu noch ein uraltes Sony Ericsson Handy, was ausschließlich zum telefonieren gut war.
    Als dieses Handy dann kaputt war holte ich mir ein iPhone. Habe inzwischen mein drittes (alle mit Vertrag, könnte ich mir sonst auch nicht leisten) und ich bin sehr zufrieden, und ich bin nach wie vor der Meinung, dass sich das Geld jeden Monat dafür lohnt.
    Dann holte ich mir einen 21,5 Zoll iMac und ich war wieder begeistert. Das Design, das Aussehen, die Verarbeitung und die Leistung reichte mir aus - obwohl ich die günstigste Version hatte. Habe mir noch ein Apple Care Protection Plan dazugekauft (rate ich dir auch, merkt man deutlich beim Verkauf, dass einem mehr bleibt und wenn mal was kaputt geht kann die Reparatur insbesondere beim Macbook viel mehr kosten als der Apple Car Protection Plan). Nach fast zwei Jahren habe ich das Gerät verkauft und hatte einen sehr geringen Verlust.
    Stattdessen kam mir ein 27 Zoll iMac mit besserer Hardware ins Haus und ich liebe die Größe einfach. Für meine Zwecke (Bloggen, Fotografie, Bilder bearbeiten, hin und wieder auch Zocken) hätte mir mein alter iMac gereicht, aber wie gesagt die Größe des Gerätes ist was wundervolles.

    Meiner Schwester habe ich zum 18. ein MacBook geschenkt. Wieso? Weil die Geräte leicht sind und man sie super transportieren kann, sie auch aufgrund des Gehäuses sehr robust sind und viel aushalten. Außerdem halte ich von Windows 8 nicht viel und liebe die einfache Struktur und die Organisationsmöglichkeiten am Mac Betriebssystem. Als ich am Anfang auf den Mac umgestiegen bin hatte ich mir noch gleich parallel Windows installiert, weil ich ein wenig Angst hatte, dass ich mit dem neuen nicht zurechtkomme. Inzwischen ist es gelöscht und ich vermisse absolut nichts.
    Meine Mutter hat sich auch ein iPad gekauft. Sie weiß weder wie man einen PC hochfährt bzw. wie man ihn bedient und sie kommt super damit zurecht und braucht meinerseits keine Hilfe mehr - spricht auch für die einfache Handhabung.

    Was ich auch toll finde ist die Kommunikation zwischen den Geräten. Wenn du iCloud nutzt, kann man sich sehr viel Arbeit sparen.

    Ich habe viele Apple Geräte (iPhone 5, den iMac, ein iPad Mini, iPod Touch, Apple TV) und hatte noch nie Probleme. Selbst mein inzwischen 6 Jahre alter iPod Touch ist noch voll intakt und düddelt die Musik fröhlich vor sich hin (welcher herkömmlicher mp3 Player hält so lange???)

    Ich würde mir also auch eins kaufen, was ich demnächst auch tun werde. Ich bin absolut überzeugt von den Produkten trotz des Preises und der Service stimmt auch.

    Ach und falls du dir noch diesen Protection Plan kaufen möchtest: Kauf ihn bei eBay... ist vieeeel günstiger, als wenn du den im Laden gleich mit dem Mac mitnimmst.

    Uuund noch was: so ein Laufwerk muss nicht original von Apple sein. Auf Amazon gibt es "Amazon Basic" Laufwerke die kosten gerade mal 30€ und sind mit dem Mac kompatibel. Mein neuer iMac hat auch kein Laufwerk und ich habe bisher auch keins gebraucht.

    Puh, ich glaube ich habe noch nie so ein langes Kommentar hinterlassen. Ich hoffe, dass ich dich ein wenig überzeugen konnte. Das wird wirklich zuverlässige und auch schöne Geräte :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dein Kommentar ist länger als mein Post, das ist... ziemlich geil :D
      Ich höre immer wieder, dass es mit Macbooks weniger Probleme gibt, und genau deswegen werd ich mir jetzt tatsächlich eins zulegen. Ich mag mein Vaio, aber wenn es abstürzt oder hängen bleibt während ich gerade dran arbeite, könnte ich es regelmäßig gegen die Wand klatschen. Das werde ich mir dann zukünftig ersparen xD
      Ich bezweifel, dass in nächster Zeit noch andere Apple-Produkte dazu kommen. Mein Handy liebe ich zum Beispiel abgöttisch und für alles andere hätte ich gerade gar keine Verwendung, aber erstmal so viel Geld für nen Laptop ausgeben reicht ja auch xD

      Löschen
  3. Hey,

    habe gerade eben deinen Blog entdeckt und mich etwas durchgelesen :) Hast du dir jetzt eins gekauft?
    Wenn ja, bist du zufrieden und welches hast du genau gekauft? Bin nämlich auch gerade am Sparen und werde mir im Dezember eins zulegen :)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      jap, hab mir eins gekauft, nicht lange nachdem ich den Post geschrieben hab. Und ich liebe es! Bin eigentlich nicht so der Apple-Fan, grade was IPhones und so angeht, aber was Besseres als mein MacBook kann ich mir nicht vorstellen. Wenn man ein paar Extra-Wünsche an Software hat, ist man mit Windows sicher besser bestückt, aber im Notfall kann man das noch zusätzlich auf dem MacBook installieren, bzw. ich hab mein "altes" Vaio noch, das ich aber kaum bis gar nicht mehr brauche.

      Ansonsten ist das Macbook super schnell und zuverlässig in allem, was ich damit anfangen will. Auch über verloren gegangene Dateien oder nicht gespeicherte Dokumente muss man sich eigentlich keine Sorgen mehr machen. Geht alles automatisch, falls man es doch mal schafft es zum Abstürzen zu bringen (ja, das habe ich auch schon geschafft!).

      Ich hab mir direkt das ganz teure geholt. Anfang des Jahres noch mit 2,3 GH Intel Core i7, 500 GB Flash Speicher, 16 GB Arbeitsspeicher, etc. Habs bei Saturn zum Studentenpreis von 2300 € bekommen, weil ich gesagt hab ich hols mir sonst direkt bei Apple für den Preis xD Konnte es dann direkt mitnehmen! Inzwischen kriegt man für den Preis noch ein bisschen mehr. Wenn man nur im Internet surfen und ein bisschen drauf schreiben will, dann ist das schon viel zu viel des Guten.

      Also ich kann echt nur jedem, dem es auf den Keks geht, dass ständig irgendwas nicht stimmt, empfehlen sich eins zu kaufen :) Würde es immer wieder tun!

      Liebe Grüße zurück xD

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...