Google+ Pick A Part That's New: Freundlich wie immer

Freundlich wie immer


Hallo ihr Lieben,


wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es im Sozial- und Erziehungsdienst momentan einige Streiks; auch wir haben unsere KiTa heute geschlossen und sind brav in die Stadt gefahren, um uns anzuschließen.
Da so ein Streik nicht ewig dauert, sind wir danach in der Stadt geblieben und zu H&M gegangen (Nein, ihr seht richtig, das wird kein Post über streikende Erzieher und die Aufwertung meines Berufes!).
Vom Grundsatz her ist der Mainzer H&M nicht unbedingt meine liebste Filiale.  Es gibt in der Umgebung deutlich aufgeräumtere, übersichtlichere H&Ms (Nein, ich beschwere mich auch nicht darüber, dass es dort heute besonders unordentlich gewesen wäre!).
Wie dem auch sei, waren wir unsere Runde gegangen und schon auf dem Weg zur Rolltreppe, als wir eine aufgebrachte Frau hörten, die verzweifelt ihr Kind im Kinderwagen vor sich her schob und rief, dass ihr jemand das Portemonnaie gestohlen hat. Die Antwort der netten H&M-Angestellten an der Garderobe? "Ja, wir können hier jetzt aber nicht die Türen zu machen!", fertig. Sie widmete sich wieder ihrer Arbeit. Danke für die Hilfe dann noch mal!
Die Frau schob ihr Kind weiter, kramte total panisch noch einmal in ihrer Tasche, in der natürlich kein Portemonnaie mehr war. Meine Arbeitskollegin fragte sie nach der Person, die sie bestohlen hatte. Wirklich beschreiben konnte sie sie nicht, nur die Farbe der Jacke war klar. Dann verschwand die Frau auf der Rolltreppe, das Kind saß im Kinderwagen bei uns. Okay... vier Erzieherinnen und ein Kind - die werden das Ding schon schaukeln - wir passen schon drauf auf... wie man das jetzt hält ist bestreitbar, aber nicht Grund meines Posts.
Meine Kollegin ging daraufhin zur Kasse und bat die Mitarbeiterin um Hilfe bei der Suche nach dem Dieb. Die kam wohl mit der Geschäftsleiterin(?!) zurück. Die Antwort: "Was soll ich da jetzt machen? Ich kann hier die Türen doch nicht einfach zu machen! Jetzt ist es doch eh zu spät und der Dieb ist weg!" Aha... danke für die Hilfe. Aber hätte jemand hier ein dummes Kleid für 10 € geklaut, wäre der Kaufhausdetektiv wahrscheinlich schon längst hinterher gerannt. Einer Kundin mit ihrem geklauten Portemonnaie zu helfen? Nö - darauf kann H&M echt verzichten. Ist ja nicht ihr Problem. Dann auch noch patzig werden und eigentlich Unbetroffene dumm von der Seite anmachen kann man da aber sehr gut. Immerhin kam kurz darauf die Ansage, die Kunden sollten bitte auf ihre Taschen aufpassen. Danke für den Hinweis - "jetzt ist es doch eh zu spät, der Dieb ist doch weg".
Den Kaufhausdetektiv hat dann - soweit ich das mitgekriegt habe - auch keiner geholt. Dafür haben die Beklauten (ja, es fanden sich dann mehrere!) die Polizei geholt.
Zurück zum Kind:
Nachdem die Frau fünf Minuten später nicht wieder kam um ihr Kind zu holen ging meine erste Kollegin nach unten - kam auch nicht wieder. Die zweite verschwand, holte uns wieder und brachte das Kind zurück zur Mutter, die aber total geschockt war. Also haben wir die Verantwortung für das Kind an die Polizei übergeben. Alles gut.

Ich kann hier nur sagen: Super unprofessionelles, unnettes Verhalten der H&M-Mitarbeiter. Auf Hilfe braucht man da echt nicht hoffen. Ist ja nicht ihr Problem, die Filiale nimmt schließlich keinen Schaden daran, wenn die Kunden beklaut werden.
Ich werde in Zukunft den Mainzer H&M meiden und kann nur hoffen, dass H&M seine Mainzer Angestellten mal genau unter die Lupe nimmt: Wer sollche Angestellten hat braucht sich echt keine Feinde machen. Keiner verlangt irgendwelche Türen zu schließen, sondern einfach nur HILFE. Ist es so schwer der Frau zu sagen, dass man sich der Sache annimmt, sich die Überwachungsvideos anguckt, den Detektiv und die Polizei holt, und Bestohlene einfach zu beruhigen? Scheint so. Ist echt schwer sich SOZIAL zu verhalten, aber vielleicht ist das auch so ein Ding von uns "Sozialheinis" Wir haben unsere Demo schließlich auch auf den Platz beschränkt, damit die Busse wieder auf der Straße fahren konnten.

Lieber H&M-Support, falls ihr das lest: Bitte geht dem Fall nach und sprecht mit dem Personal. So ein Verhalten ist unterste Schublade und absolut nicht kundenfreundlich oder - orientiert. Auch auf rein menschlicher Basis echt beschissenes Verhalten... um es mal so auszudrücken.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...