Google+ Pick A Part That's New

[ Iss mich ] Gebratener Reis

4 Kommentare


Heute ist einer dieser Tage, an denen ich keine Lust habe das Haus zu verlassen. Wirklich viel Essbares liegt hier aber auch nicht mehr, also muss ich mit dem arbeiten, was ich zur Hand habe, und das ist nicht viel.
Was ich dann gerne mache ist gebratener Reis, der nicht all zu lange dauert und dazu noch lecker und sättigend ist.
Die Zutaten, die ich für den Reis brauche, sind so gut wie immer vorhanden.

Was ich benutze:
Öl
Sojasoße
1 Zwiebel
2 Karotten
1 Packung Reis oder 1 Tasse brauner Reis

Ja, das ist wirklich der klägliche Rest, der sich in diesem Haushalt befindet. Natürlich kann man noch jede Menge anderes Gemüse oder Kräuter benutzen, je nachdem was ihr gerne esst oder noch zu Hause habt. Ich muss aber sagen, dass die Version nur mit Zwiebeln und Karotten super lecker ist.

So geht's:
Als erstes wird das Wasser für den Reis aufgesetzt und der Reis dazu gegeben. Wenn ihr losen Reis verwendet gilt: Eine Tasse Reis auf zwei Tassen Wasser. Am besten gibt man dann doch etwas Essig dazu, dann klebt der Reis danach schön zusammen.
Bei meinem Aldi-Tüten-Reis war der Essig jetzt überflüssig, weil der Reis eigentlich von selbst ziemlich klebrig ist.


Während der Reis kocht, erhitzt ihr die Pfanne und gebt etwas Olivenöl dazu, dann schält ihr die Karotten und die Zwiebel und schneidet alles in relativ grobe Stücke.
Sobald die Pfanne heiß ist, gebt ihr euer Gemüse hinein und bratet alles auf hoher Stufe an.
Mein Tüten-Reis braucht ca. 17 Minuten, damit komme ich super hin, denn bis der Reis fertig ist, ist auch das Gemüse gut angebraten, aber immer noch knackig.
Danach gieße ich das Wasser des Reis aus und drücke auch den Beutel noch mal aus. Dieser Schritt entfällt logischer Weise beim losen Reis.
Der Reis kommt zum Gemüse, dann wird alles gut vermischt.


Ich verteile das ganze Gemisch dann in der Pfanne und brate es ein paar Minuten von einer Seite an, bevor ich alles neu Mische und das Ganze wiederhole, bis mit der Reis angebraten genug ist.
Optional kann man nun alles an die Seite schieben und noch ein Ei dazu geben. Direkt verrühren und dann miteinander mischen. Offensichtlich hatte ich heute kein Ei mehr zur Verfügung ;)

Wenn der Reis gut angebraten ist, kommt die Sojasoße dazu. Ich persönlich gebe einen guten Schluck zum Reis, ihr müsst selbst gucken, wie viel Sojasoße ihr in eurem Reis mögt, aber denkt daran: Bei diesem Gericht ist die Sojasoße die Zutat, die den meisten Geschmack gibt (Vor allem, wenn ihr kein Ei verwendet).
Alles wieder vermischen und kurz durchziehen lassen.
Fertig!


Guten Appetit :)

dm Lieblinge November 2013

8 Kommentare


Juhuuu, ich habe es endlich mal geschafft eines der dm-Lieblinge-Abos abzugreifen. Was heißt endlich... wenn ich ehrlich bin, habe ich es erst einmal versucht und kein Abo bekommen, dieses Mal hat es wohl auch erst im zweiten Anlauf geklappt, nachdem einige der Abonennten innerhalb von 24 Stunden den Bestätigungslink nicht benutzt haben. Aber hey, hier ist sie!

Ich muss sagen, ich saß letztens noch auf meinem Bett und dachte mir: "Hast du nicht eines von den dm-Abos gekriegt? Wann kommt die Box eigentlich?" und dann habe ich auf einem anderen Blog die Box entdeckt und dachte mir "Toll, jetzt weiß ich was drin ist -.-".
Trotzdessen war ich total aufgeregt, als ich sie vorher abgeholt habe und die ganzen tollen Sachen gesehen habe. Ich muss sagen, dass ist wirklich eine verdammt gute Box diesen Monat. Ich verfolge das Ganze schon seit einem knappen Jahr und mir hat kaum eine Box so gut gefallen wie die, die ich nun endlich in der Hand halte.
Mal abgesehen davon, dass der Inhalt toll ist, war ich überrascht, wie groß die Box ist und in was für einem tollen Versand-Karton sie ankommt. Hut ab, dm!
Aber nun mal zum Inhalt:


Letzten Samstag hatte ich noch die Nivea InDusch in der Hand und habe überlegt, ob ich es mal mitnehmen soll. Gut, dass ich es nicht getan habe, denn jetzt habe ich die Dusch-Bodymilk von Balea.
Eigentlich bin ich kein großer Balea-Duschgel-Fan, deswegen bin ich mal gespannt, wie sie sich dann unter der Dusche bewährt. Aber Sheabutter und Macadamia-Öl klingt doch schonmal super. Wäre auf der Verpackung keine Frau abgezeichnet, würde ich denken, dass es ein Männer-Produkt ist, weil die Verpackung doch schon sehr... nunja, männlich aussieht. Aber egal. Hauptsache es erfüllt seinen Zweck, und nach Mann riecht die Dusch-Bodymilk schonmal nicht!

Wert: 2,95 €



Ebenfalls zum Duschen ist das Balea Street Art Showergel mit Beerenduft. Die Verpackung spricht mich auch hier eher weniger an, aber es riecht super gut, eher süßlich. Balea-Duschgele haben es irgendwie an sich, dass sie super flüssig sind, dieses hier sieht eher gelartig aus. Mal abwarten.

Wert: 0,85 €



Die Teelichter riechen total nach Weihnachten, was wahrscheinlich an dem Zimt liegt. Sie sind etwas höher als normale Teelichter. Ich mag den Duft sehr, obwohl ich, was Kerzen- und Raumdüfte angeht, eigentlich eher empfindlich und kopfschmerzanfällig bin.
Jetzt zu Weihnachten hätte ich mir sowieso wieder neue Teelichter gekauft, von daher freue mich mich auch hierrüber!

Wert: 2,95 €


Und jetzt zu meinen drei Highlights der Box!


Die L'oreal Paris Volume Million Lashes excess Noir Mascara hat mich im Laden zwar noch nie angelächelt, weil ich ehrlich gesagt immer direkt auf Maybelline zugehe, wenn es um Wimperntusche geht, aber wer freut sich nicht über ein bisschen dekorative Kosmetik?
Plastikbürstchen sind jetzt nicht unbedingt meine Favoriten, aber wenn sie wirklich das angepriesene Volumen zaubert, dann immer her damit!

Wert: 11,85 €



Der Olaz Regenerist CC Complexion Corrector interessiert mich dann doch sehr. Die Farbe ist Gott sei Dank für helle Hauttypen, das heißt sie müsste zu meinem Hautton passen. mal abgesehen davon, dass die Verpackung ziemlich interessant aussieht und mich etwas an das Maybelline Anti Age Rewind Makeup (ich glaube zumindest, dass es so heißt) erinnert.
Was mich hier am meisten umgehauen hat ist der Preis.

Wert: 19,95 €



Und über das Haaröl von L'Oreal freue ich mich am aller aller meisten. Momentan benutze ich das Öl von Garnier, das mich irgendwie nicht ganz so vom Hocker reißt. Davor hatte ich ein Öl von L'Oreal Elvital, das ich viel besser fand, aber man muss ja auch mal was Neues ausprobieren. Der Duft ist lecker, so dürfen meine Haare gerne riechen.

Wert: 9,95 €


Die Gesamte Box hat einen unschlagbaren Wert von 48,50 €. Sie kostet 5 €. Mehr muss man dazu ja wohl nicht sagen, oder? Dabei habe ich mir von der Box eigentlich Zahnpasta erwartet (die musste ich dann jetzt so dazu kaufen xD).

Was haltet ihr von der Box? Hattet ihr auch Glück und könnt sie die nächsten drei Monate bekommen?

Neues Design

0 Kommentare



Manche werden es sehen, auf Pick A Part That's New hat sich ein neues Design eingeschlichen. Nachdem ich es gestern Nachmittag in einem Wisch ruiniert habe und die Seite die letzten Stunden aussah, als würde die Sonne untergehen (dank Picasa-Webalben lag auf dem Hintergrund und dem Banner ein dunkler Grauschleier), habe ich mich dazu entschieden es mal ganz anders zu versuchen. Da der Hintergrund jetzt heller ist, wirkt das Ganze, finde ich, viel Freundlicher und irgendwie ist jetzt auch alles übersichtlicher als vorher.
Ein dickes, fettes Lob und Dankeschön vor allem an CopyPasteLove - ohne die Seite hätte ich nichts hingekriegt und würde mich jetzt noch durch die Tiefen des HTML wühlen, in der Hoffnung irgendwann die richtige Stelle zu erwischen.

Ich hoffe alles fuktioniert so, wie ich es mit vorstelle. Wenn ihr irgendwo einen Fehler findet, bin ich dankbar, wenn ihr mir bescheid gebt.

Ich hoffe euch gefällt das neue Design :)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...