Google+ Pick A Part That's New

Wishlist Update #2

2 Kommentare


Ich dachte es wäre mal wieder an der Zeit ein kleines Wishlist-Update zu machen. Von all den Produkten auf meiner Liste haben es tatsächlich nur zwei zu mir nach Hause geschafft, dafür dürfen aber drei weitere nun von der Liste wandern und anderen Produkten Platz machen. Die aktuelle Wishlist könnt ihr HIER finden.

1.
Der Benefit Blush Coralista stand lange Zeit auf meiner Wishlist. Die Bewertungen und Reviews im Internet sind fast durchgehend lobend und bei dem stolzen Preis von knapp 32 € sollte man glauben, dass man auch ein hochwertiges Produkt bekommt, aber wenn ich ehrlich bin, bin ich von dem Blush weniger begeistert, seit ich ihn wirklich im Laden ausprobiert habe. Vielleicht war der Tester einfach nicht mehr der Beste, aber bei so einem Produkt sollte man wohl glauben, dass ein paar fettige und dreckige Finger nicht gleich die komplette Qualität ruinieren. Im heimischen Douglas war die Pigmentierung zumindest ein absoluter Fail. Auf der Hand geswatched war der Blush fleckig und die Farbabgabe mittelmäig. Die Freundin, mit der ich die verschiedenen Benefit-Produkte ausprobiert habe, war genauso enttäuscht wie ich. Auch die anderen Blushes und Bronzer haben mich nicht wirklich überzeugt. Vielleicht gebe ich dem Ganzen irgendwann nochmal eine Chance- aber vorerst ist mein Hunger nach Benefit-Produkten absolut gestillt und Coralista fliegt von meiner Wishlist.

2.
Sind sie nicht wunderschön? Die Yves Saint Laurent Lippenstifte haben alle eine super edele Verpackung, aber gerade die Rouge Volupte Shine Lippies in ihrem Gold sehen nicht nur fantastisch und hochwertig aus, sondern fühlen sich auch genau so auf den Lippen an. Die Farbabgabe ist eher sheer, lässt sich aber gut layern.
Ich habe den Lippenstift in der Nummer 16 - Orange IMpertinent und bin mit der Farbe mehr als zufrieden. Gekostet hat er um die 32 €, ich hatte Gott sei Dank einen Gutschein zum Geburtstag bekommen. Schonmal erwähnt habe ich den YSL Lippenstift in meinem Douglas Haul vor einigen Tagen.

3.
Die Clinique Chubby Sticks werden hoch gelobt und umschwärmt. Ich bin inzwischen glückliche Besitzerin von zweien, nämlich einmal dem normalen Chubby Stick in Whoppin' Watermelon und dem Chubby Stick Intense in Roomiest Rose. Hinterhergeschwärmt habe ich dem Stick in Heftiest Hibiscus, da ich eine tiefgehende Liebe für orangfarbene Lippen hege, allerdings bin ich mit meinen zwei Sticks mehr als zufrieden und brauche momentan keinen dritten - schon gar nicht für 19 €. Von daher fliegt Heftiest Hibiscus vorerst von der Wishlist.

4.
OPI-Lacke haben auch schon lange auf meiner Wishlist gestanden. Vorallem der in "I eat mainely lobster". Was mir an dem Lack immer gut gefallen hat war einfach die kräftige Farbe, allerdings enthält der Lack Glitzerpartikel, die mir nie ganz zugesagt haben.
Nun habe ich zum Geburtstag von meinem Cousin und seiner Freundin (und ich bin mir sicher, dass seine Freundin den Lack ausgesucht hat - Gott sei Dank, sie hat nämlich einen super Geschmack!) einen OPI-Nagellack bekommen, der noch ein bisschen perfekter ist als "I eat mainely lobster", er enthält nämlich besagte Glitzerpartikel nicht!


"Red Lights Ahead... Where?" ist ein toller pink-rot-Ton, den ich gerne trage. Vor allem auf längeren Nägel macht er sich gut.

5.
Zu guter letzt noch der Nagellack-Entferner von Essence. Ich habe den Studio Nails Better That Gel Nails 3in1 Remover überall gesucht. Wirklich. Überall. Monate lang. Sogar Freundinnen haben ihn für mich gesucht. Und niemand hat ihn gefunden. Gibt es den Nagellackentferner überhaupt noch? Gab es ihn jemals? Und vor allen Dingen: WO? Ich finde ihn nicht bei dm, nicht bei Rossmann, nicht bei Müller. Und ich gebe auf. Weg von meiner Wishlist, du unauffindbarer Nagellackentferner, dessen Reviews versprochen haben auch locker Glitzer-Nagellack zu entfernen. HMPF!

Douglas Box Dezember 2013

0 Kommentare

Da ist sie also, die letzte Douglas Box für dieses Jahr. Ich erinnere mich, dass es in der "Weihnachts Box" vom letzten Jahr ebenfalls Schokolade gab, das Hauptprodukt war damals Gold-Glitzer-Nagellack und ein Schwarz-Glitzer-Eyeliner von NYX... war irgendwie weihnachtlicher als der Lipbalm dieses Jahr, auch wenn darauf eine Schneeflocke abgebildet ist.

Ich habe gestern erst gemerkt, dass die Boxen schon rausgehen und muss sagen, dass ich die Boxen durchschnittlich okay bis naja finde. Mit meiner bin ich aber ganz zufrieden, wenn ich ehrlich bin.


18 €
Das Hauptprodukt diesen Monat ist der Rodial Glam Balm. Der Preis ist ganz schön heftig für Lippenpflege. Da erwartet man dann schon etwas richtig Gutes.
Rodial mag ich im Allgemeinen eigentlich sehr gerne und war bis jetzt immer mit den Proben, die ich hatte, zufrieden.
Der Lippenbalsam ist mit Rosenduft und -geschmack. Ich mag keine Rosen. Ich finde weder die Blumen sonderlich schön (und Rosen geschenkt zu bekommen ziemlich einfallslos!), noch den Duft besonders ansprechend. Vom Geschmack brauchen wir nicht reden... ekelhaft. Auch bei diesem Balsam ist das nicht anders.
Er lässt sich zwar leicht auftragen, ist dabei aber etwas klebrig, die Konsistenz auf den Lippen ist dann aber ganz angenehm und wider erwartend nicht so klebrig-eklig wie Lipgloss. Die Pflegewirkung ist in Ordnung, was Besonderes konnte ich bis jetzt aber noch nicht feststellen. Vom ersten Gefühl her mag ich meinen Yves Rocher Lippenpflege-Stift lieber... und sogar den EOS Lipbalm, dessen Pflegewirkung auch nur okay ist.
Die Verpackung ist dafür sehr schön und sieht natürlich etwas luxuriöser aus als ein normaler Lippenpflegestift. Und Stammzellen-Technologie klingt auch erstmal so, als würde einen die absolute Revolution in Sachen Lippenpflege erwarten... ich bin gespannt ob ich nach regelmäßiger Anwendung einen Unterschied merke.

ca 17 €
Mein kleines Highlight der Box ist diese süße Mini-Probe von Estée Lauders Advanced Night Repair Serum. Seit Erscheinen wird es auf vielen Beautyblogs gehyped und geliebt und ich wollte es so gerne ausprobieren. Jetzt habe ich die Chance. Der Preis von 30 ml liegt bei fast 73 €. Es handelt sich um ein Anti-Aging Produkt und ich höre jetzt schon die Stimmen die rufen, dass man das in meinem Alter doch nicht braucht. Vorsorge ist besser als Nachsorge, sage ich da nur. Ich stehe momentan sowieso sehr auf Seren und Co, da kommt mir dieses kleine, teure Fläschchen doch sehr gelegen.
Mal abgesehen davon finde ich Estée Lauder super. Mit Yves Saint Laurent gehört Estée Lauder zu den Marken, die ich einfach gerne angucke, in der Hand halte, das Gefühl von Luxus genieße und mich an der tollen Wirkung aller Produkte erfreue. Ich finde die Verpackungen sehr gelungen und vor allem auch sehr gut verarbeitet. Das Material fühlt sich sogar bei kleinen Proben nie billig an.

ca. 4 €
Ich gebe zu, ich kann mich mit Mini-Mascaras bald zudecken, aber ich freue mich trotzdem jedes Mal wieder. Früher habe ich mir über Mascara gar keine Gedanken gemacht, aber seit ich so viele Proben habe, merke ich, was man aus meinen Wimpern alles heraus holen kann, wenn die Wimperntusche gut ist. Mascaras die ich früher gerne benutzt habe, finde ich inzwischen gar nicht mehr so gut. Durch eine Mini-Mascara-Probe bin ich auch auf meinen momentanen Liebling, eine Helena Rubinstein Mascara, gestoßen, die ich erst Letztens wieder bei Douglas bestellt habe.
Bare Minerals kennt man wohl am Besten für Puder und Puderfoundations, von denen ich übrigens auch sehr angetan bin, jetzt bin ich aber erstmal froh die Wimperntusche auszuprobieren. Die Verpackung finde ich schon mal sehr schön, die meisten Mascara-Proben haben eine schwarze Plastik-Verpackung, diese hier ist ganz winzig gehalten und in metallitk-Oprik. Und auch die geschwungene Form der Bürste ist so ganz anders als die meisten.

ca. 3 €
Alternas Bamboo Produkte finde ich im Allgemeinen ganz gut, würde aber nicht so viel Geld dafür ausgeben. Über Proben freue ich mich trotzdem immer wieder. Anti-Frizz brauche ich ehrlich gesagt bei meinen Haaren nicht, werde den Conditioner aber trotzdem benutzen, schließlich verspricht er ja noch mehr.
Für eine Weihnachtsbox hätte ich mir vielleicht aber eher einen Conditioner für strapaziertes oder trockenes Haar gewünscht, das kalte Wetter beansprucht das Haar schließlich doch ganz schön.

ca. 14 €
Bodylotion... again. Eines meiner Lieblingsparfüms ist von Jean Paul Gaultier, das heißt der Duft der Bodylotion spricht mir zu, aber ich bin kein großer Fan von Bodylotions die nach Parfüm riechen und außerdem ist meine Schublade voll, voller, am Vollsten mit Bodylotions, von denen ich drei oder vier gerne benutze und der Rest einfach nur rumliegt.
Ich hoffe wir können bald wieder die Boxen selbst zusammen stellen (und ich glaube ich sage das in jedem BoB-Post), dann muss ich keine zweie Schublade für Bodylotions einrichten.


Insgesamt hat meine Box einen unschlagbaren Wert von plus minus 57 €. Sehr weihnachtlich finde ich sie nicht und hätte mir etwas anderes für den Dezember erhofft, insgesamt ist sie aber ganz okay. Auf die Bodylotion hätte ich verzichten können und den Conditioner hätte ich mir auch nicht ausgesucht, der Rest ist aber gut.
Seit wir die Box nicht mehr selbst zusammen stellen können, haben mich die Hauptprodukte auch nicht mehr wirklich umgehauen, deswegen hoffe ich, dass im nächsten Jahr einiges wieder umgestellt wird. Die Selbstzusammenstellung war von Anfang an eigentlich mein Grund die Box zu bestellen. Mein Abo zu kündigen kommt aber für mich trotzdem nicht in Frage.

Was hattet ihr in euren Boxen?

November Favorites 2013

3 Kommentare


Nachdem sich in den letzten Monaten meine liebsten Produkte nicht wirklich geändert hatten, gab es auch keine Favoriten-Posts. Aber gerade im letzten Monat hat sich einiges getan.
Ich glaube die Favoriten sind ganz gut gemischt, obwohl das Augenmerk natürlich auf den Kosmetik-Produkten liegt. Wär hätte es gedacht?!


Fangen wir mit dem wohl Interessantesten auf einem Beauty-Blog an: Den Beauty-Produkten.

Die L'Oreal Nude Magique Eau de Teint Foundation wird momentan hoch gelobt und gehyped. Natürlich bin ich auch auf den Wagen aufgesprungen und muss sagen, dass ich sie - gerade für den Alltag - super gerne benutze. Die Textur ist sehr leicht und wird vom sehr flüssigen Make-Up zum eher pudrigen Finish. Von der Deckkraft ist sie eher leicht bis mittel, leichte Rötungen werden aber trotzdem korrigiert und man sieht danach einfach sehr natürlich und ebenmäßig aus.
Ich habe sie bis jetzt nur mit meiner Real Techniques Multi-Tasks Brush aufgetragen, mit den Fingern sollte es aber auch kein Problem sein und wird so sogar auf der Flasche empfohlen.

Die Creme-Lidschatten:
Maybellines Color Tattoo in 35 - On and on Bronze und der MeMeMe Dew Pot in Autumn Smoulder 4 sind momentan meine liebsten Lidschatten. Sie sind schnell aufgetragen, passen farblich super zusammen und auch zur Jahreszeit und verblenden bestens ineinander. Außerdem kann man damit einen tollen Alltagslook zaubern, der nicht zu dick aufträgt und sogar für mich im Kindergarten tragbar ist. On and on Brinze trage ich dafür auf dem ganzen Lid auf, Autumn Smolder nur im letzten Drittel, dann verblende ich den Rotton leicht in die Augenfalte.
Mir fällt gerade auf wie schlau ich bin- ich habe die beiden Farben gar nicht wirklich fotografiert... dafür gibt's dann einen extra Post,  in dem ich die genannten Produkte auch trage.

Zu guter Letzt mein liebstes Beauty-Thema: Lippen!
Die Kombination aus dem Topshop Lip Crayon in Suspect und dem IsaDora Lippenstift in 05 Femme Fatale trage ich in Herbst und Winter am Liebsten. Gerade zusammen hält beides ewig auf den Lippen, sogar ein Essen wird locker überlebt. Auch hier habe ich wieder vergessen die Farben zu fotografieren... ein Face Of The Day wird kommen, ich verspreche es.



Für die Gesichtspflege haben mich in den letzten Wochen diese beiden Produkte absolut überzeugt.
Die No Clogs Allowed! Maske von Soap & Glory benutze ich relativ unregelmäßig regelmäßig, nämlich immer dann, wenn ich gerade Mitesser entdecke und mir denke "Du könntest mal wieder diese Gesichtsmaske benutzen, die zwei Zentimeter neben dir steht...". Auf gut Deutsch: Ungefähr einmal die Woche, manchmal auch nur alle zwei Wochen. Oder zwei Mal die Woche...
Man braucht auf jeden Fall nur eine traubengroße Menge, die man dann auf dem Gesicht verteilt. Es wird ganz kurz schön warm, angeblich färbt die Maske auch blau, davon konnte ich aber erst einmal etwas auf meinem Finger bemerken (und dann ist das Blau nicht mehr abgegangen!), dafür ist die Wirkung toll. Mitesser werden deutlich reduziert, und ich bin mir sicher, wenn ich die Maske regelmäßiger anwenden würde, würde ich das lästige Problem ganz unter Kontrolle kriegen.

Die Clinique Anti Blemish Solution war im Probe-Set des Anti-Blemish-Reihe enthalten, die ich vor einigen Wochen gekauft hatte. Nachdem die Probe aufgebraucht war, habe ich die Originalgröße nachgekauft, weil ich absolut von dem Produkt überzeugt bin. Die Haut wird sehr gut gereinigt, was ich vor allem gemerkt habe, nachdem ich sowohl das Bioderma Mizellenwasser als auch meine Clarisonic Mia benutzt hatte und mit dem Clinique Toner trotzdem noch Make-Up vom Gesicht geholt habe. Außerdem scheint eines meiner Kopfkissen abzufärben, denn morgens ist das Wattepad blau - wie mein Travel-Kissen (#FunFact).



Meine Random-Favorites ist erstmal die Vanille Cookie Kerze von Depot. OH - MEIN - GOTT! Sie riecht sooooo lecker, wie frisch gebackene Plätzchen, aber nicht zu penetrant nach Vanille. Und wenn sie abbrennt kriege ich auch keine Kopfschmerzen (die ich normal bei Duftkerzen schnell kriege!).

Meine neu entdeckte Liebe ist Chai Latte. Von Krüger gibt es einen Haufen verschiedener Varianten, wobei mir die Classic India-Version mit Vanille-Zimt am Besten schmeckt. Praktischer Weise kann man einzeln verpackte Päckchen kaufen, die genau für eine Tasse reichen, oder gleich die Dose, mit der man selbst dosieren kann, wie bei Cappuchino oder so.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...