Google+ Pick A Part That's New

Aufgebraucht | Leer gemacht | Empties #2

9 Kommentare



What - the - actual - fuck. Ich habe eindeutig zu lange gesammelt, denn mal abgesehen davon, dass das ganz schön viele Produkte sind, darunter auch Produkte, die nicht so schnell leer gehen, ist mein zweites Bioderma Mizellenwasser auch bald aufgebraucht und wird somit im nächsten Empties-Post erschienen. Ich sollte regelmäßiger in die Tüte gucken und nicht nur blind leere Sachen reinstecken...

Weil es so viele Sachen sind, habe ich sie aufgeteilt in Haare, Proben, Cremes, Gesichtpflege und Diverses.



An Haarprodukten habe ich diese zwei Schätze hier leer gemacht.

L'oréal Elvital Öl Magiqe für coloriertes Haar
Meine Haare sind zwar nicht mehr wirklich heller getönt und zu 70% kommt meine natürliche Haarfarbe schon wieder raus (das letzte Tönen ist über ein Jahr her), aber von allen Elvital-Ölen riecht das hier am besten. Momentan habe ich noch zwei Haaröle hier stehen, die noch fertig benutzen werde, aber dann kaufe ich auf jeden Fall dieses hier wieder. Von der Konsistenz, dem Geruch, der Anwendung und der Pflegewirkung her gefällt es mir nämlich am aller besten!
Nachkauf? Auf alle Fälle!

batiste Trockenschampoo Original
Ich liebe die batiste-Trockenschampoos. Ich habe auch in dieser Kategorie schon einiges ausprobiert und bin bei dieser Marke hängen geblieben, obwohl ich sagen muss, dass ich das Spray mit Cherry-Duft noch lieber mag- auch vom anschließenden Ergebnis her. Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein.
Nachkauf? schon passiert, aber in Cherry



An Cremes wurden diese drei Full-Size Größen von mir aufgebraucht. Da haben wir einmal die

NBM Vital Hand Cream
Ich hatte mal eine Probe davon in einer Pink Box und mich sofort in die Handcreme verliebt. Sie ist sehr ergiebig und lässt sich lange auch in die Nagelhaut einmassieren. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Hände super weich und trockene Hautstellen lösen sich praktisch in Luft auf. Die Creme braucht einen Moment länger als die Handcreme von L'Occitane um einzuziehen, aber die halbe Minute länger warten lohnt sich auf alle Fälle. Ich habe ein Tube davon auf der Arbeit, eine in der Handtasche, eine im Schrank... und der Duft ist so klasse, dass meine beste Freundin die Handcreme immer benutzen wollte, wenn sie sie bei mir gesichtet hat: Seit Weihnachten hat sie ihre eigene Version!
Nachkauf? Ebenfalls schon getätigt und einen Vorrat angelegt!

Clinique All About Eyes Rich Augencreme
Ich habe lange nach einer guten Augencreme gesucht und bin fast verzweifelt, nachdem die meisten Cremes nichts bis nur wenig getan haben und keinen Cent wert waren. Nachdem ich das Augengel von Soap&Glory wieder zurück zu Douglas gebracht habe, weil es nicht nur die Augen verklebt, sondern auch gereizt hat, habe ich diese hier mitgenommen und meine Trockenheitsfalten und Augenringe wurden deutlich reduziert. Sie zieht schnell ein und man braucht nur eine winzig kleine Menge davon, sodass die kleine Creme bei mir fast ein halbes Jahr gehalten hat. Da lohnt sich der etwas höhere Preis auf alle Fälle!
Nachkauf? Ja!

AOK Pure Balance Klärende Nachtpflege
War ebenfalls in einer Pink Box. Ich habe AOK-Cremes über Jahre hinweg benutzt, aber inzwischen sind sie für meine Haut nicht mehr die richtige Pflege. Seither suche ich weiter nach einer guten Creme, für Tagsüber habe ich wohl inzwischen eine gefunden, eine Nachtcreme die mir gefällt fehlt aber noch. Diese hier war gut, ist aber eher für junge Haut frisch nach den Teenager-Jahren (nicht, dass ich nicht mehr jung wäre ;)). Zwischen 20-22 Jahren hat mir AOK einen guten Dienst geleistet!
Nachkauf? Nein.



Die leere, bzw verbrauchte Gesichtspflege:

Clarisonic Sensitive Brush Head
Den Kopf habe ich eindeutig zu lange benutzt, obwohl mir die Borsten doch etwas zu hart waren, was sich an meinen Wangen gezeigt hat. Mit dem Bürstenkopf musste ich meine Wangen vermeiden und die Clarisonic Mia schon gar nicht zwei Mal täglich anwenden, nach zwei Wochen hat sich die Haut geschält und meine Wangen waren super empfindlich. Nachdem ich sie dann nur noch einmal Täglich und nicht an den Wangen angewendet hatte, war es okay.
Nachkauf? Ich benutze inzwischen den blauen Delicate-Bürstenkopf.

Nivea Hautverfeinernde Clear-Up Strips
Die Strips von Nivea sind eindeutig die Besten. Immer wieder ekelhaft, was man damit alles aus seiner Haut zieht, aber es lohnt sich.
Nachkauf? Ja.

Bioderma Mizellenwasser
Ich benutze Bioderma jeden Tag zum Abschminken. Kein Augen-Make-Up-Entferner ist so sanft wie dieser hier und dabei so effektiv. Ich habe einen Doppelpack aus Frankreich mitgebracht bekommen. Dort kosten zwei Flaschen so viel wie hier eine. Leider ist auch die zweite Flasche bald aufgebraucht.
Nachkauf? Wenn ich über Silvester in Paris landen sollte, dann auf jeden Fall, ansonsten werden meine angesammelten Make-Up-Entferner erst mal aufgebraucht und darauf gehofft, dass ich irgendwie billiger ran komme, denn so gut wie es ist, 18€ oder mehr für eine Flasche gebe ich nicht aus!



Meine aufgebrauchten Proben:

GlamGlow Super-Mud Clearing Treatment Maske
Ich muss sagen, dass die Maske toll war und die Poren sofort nach Anwendung sichtbar verkleinert hat. Ich war so begeistert, aber da ich weiß, wie viel der winzige Pot eigentlich kostet, schrecke ich ehrlich gesagt davor zurück mir die Maske zu kaufen. Momentan bin ich auch sehr zufrieden mit der Lush Mask of Magnaminty. Aber den selben Effekt hat sie nicht.
Nachkauf? Eventuell... ich würde wirklich gerne...

Estée Lauder Revitalizing Supreme Creme
Ebenfalls schweineteuer. Der Duft war toll und luxuriös, genau so wie die Verpackung. Die Wirkung war okay, der Preis ist zum wegrennen.
Nachkauf? Nein!

Clinique Anti-Blemish Solutions All-Over Clearing Treatment Creme
Sie war in dem Anti-Blemish-Mini-Set enthalten, das ich mir bestellt hatte. Die Creme war in Ordnung, mit Benutzung des Sets habe ich eine eindeutige Verbesserung meiner Haut festgestellt, ob das an der Creme lag bezweifel ich aber. Wirklich reichhaltig ist sie auch nicht und für empfindliche Haut eventuell nicht genug nach der Reinigung mit dem Toner.
Nachkauf? Nein.

Clinique Anti-Blemish-Solutions Clarifying Lotion
Ein toller Toner. Vom Duft her sehr aggressiv, entfernt aber jeglichen Dreck, der nicht aufs Gesicht gehört und ist trotzdem sanft genug, um ihn zwei Mal täglich zu verwenden, insofern man sich danach gut eincremt. Jegliche Verbesserung meines Hautbildes habe ich mit Sicherheit diesem Schatz hier zu verdanken.
Nachkauf? Schon passiert!



Helena Rubinstein Lash Queen Feline Extravaganza Mascara
Helena Rubinstein Mascaras sind in meinem Herzen ungeschlagener Sieger. Meine Wimpern sehen mit dieser Wimperntusche immer gut aus, ob ich mir nun Mühe geben alle Wimpern zu erwischen oder sie nur schnell auftrage und dann das Haus verlasse. Auch Abends ist alles noch da, wo es hingehört. Nach knapp drei Monaten hat die Mascara angefangen zu bröseln, aber man soll Mascara aus hygienischen Gründen ja sowieso alle drei Monate wechseln (ein bisschen wie ein eingebauter Schutz- und Geld-ausgeb-Mechanismus).
Nachkauf? Schon getan, allerdings nicht die Extravaganza-Version.

Ebenlin Kosmetiktücher-Box
Ich mag die Designs der Boxen von Ebelin sehr gerne, sie passen super auf jeden Nachtschrank und sehen dort nicht nur schön aus, sondern sind auch praktisch. Außerdem kosten die Boxen nur ein paar Cent und wer etwas kreativ ist, kann sie danach auch noch weiter benutzen oder als Aufbewahrung nutzen.
Nachkauf? Immer wieder! Hab grad eine Eulen-Box!


Phuuu, das war ein langer Post... nächstes Mal schreibe ich schneller einen Aufgebraucht-Beitrag, und warte nicht monatelang!

Frohe Weihnachten

3 Kommentare



Hallo meine Lieben, 

ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und entspannte Feiertage. Lasst euch nicht von der Familie stressen und genießt das Beisammensein!
Ich hoffe, ihr lasst euch alle reichlich beschenken und esst so viel ihr könnt, das nächste Weihnachten ist erst nächstes Jahr ;)

Fühlt euch alle gedrückt und geknuddelt und mit viel Liebe umschwärmt,

Sine <3

[ Face Of The Day ] A Day In Autumn

15 Kommentare

Man glaubt es kaum, aber ich habe es tatsächlich endlich mal geschafft mein meist getragenes Make-Up im Herbst zu fotografieren. Ihr glaubt gar nicht wie aufwändig es ist jeden Arbeitsschritt zu fotografieren! So lange habe ich zum Schminken noch nie gebraucht. Und dann hab ich am PC gemerkt, dass man auf den Bildern gar nicht alles so erkennt, wie man es erkennen sollte, was bei Hautunreinheiten eine tolle Sache ist und mich nervt, wenn ich die zweite Farbe am Lidschatten nicht erkenne, also hoffe ich ihr habt eine blühende Phantasie und könnt euch vorstellen, wie es aussehen soll ;)


Ich fange an mit einem frisch gewaschenen und eingecremten Gesicht. (Falls ihr dazu auch einen Post wollt, schreibt es in die Kommentare!) Wenn alles schön eingezogen ist, benutze ich meinen Smashbox Photo Finish Foundation Primer, den ich sehr sehr liebe. Er hinterlässt ein tolles Gefühl auf der Haut und bereitet sie super für die Foundation vor. Ich würde ihn allerdings nicht jeden Tag benutzen, weil ich denke, dass er dann die Poren verkleben würde. Zur täglichen Anwendung würde ich eher den Primer gegen Unreinheiten nehmen (ist glaub ich bläulich).


Als nächstes benutze ich die L'Oréal Paris Nude Magique Eau de Teint Foundation in 120 Pure Ivory. (Ich weiß auch nicht, wieso ich auf dem oberen Bild so gelb aussehe, ich bin eindeutig der größte Belichtungsprofi.) Ich verblende die Foundation mit der Real Techniques Multi Task Brush. Das Einarbeiten dauert etwas länger, aber das Finish ist super natürlich.
Danach nehme ich den Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector Augen Roll-On gegen meine Augenringe und arbeite danach alle Rötungen, gegen die die Foundation nicht ankam, mit meinem Maybelline Fit Me Concealer in der Farbe 10, weg. Verblendet wird das ganze mit dem Ebelin Make-Up Ei.


Als nächstes trage ich Augen- und Lippenprimer auf. In diesem Fall habe ich für die Augen die Kiko Eye Base benutzt, auf den Lippen trage ich den MAC Prep+Prime.
Die Augenbase kann man sich theoretisch sparen, denn das Color Tattoo von Maybelline macht auch ohne einen super Job. Hier habe ich 35 - On and on Bronze über das ganze Lid mit dem Urban Decay Shadow Pinsel aus der Naked 1 Palette benutzt. In der Augenfalte und am äußeren Drittel des Auges trage ich den MeMeMe Dew Pot in Autumn Smoulder 4 mit dem Sigma E40 - Tapered Blending Pinsel auf und verblende dann mit einem sauberen Zoeva Crease Pinsel.
Um die Creme-Lidschatten beide trocknen zu lassen, benutze ich erst einmal meinen Sleek Blush in Mirrored Pink 846 aus der Aqua Collection. Zum Auftragen benutze ich die Sigma F40 Large Angled Contour Brush.


Zum Highlighten der Augeninnenwinkel und der Augenbrauen nehme ich momentan sehr gerne den Catrice Made to Stay Highlighter Pen in 010 Eye Like!
Meinen Lidstrich ziehe ich mit dem Smashbox Limitless Liquid Liner Pen in Jet Black. Einfach ein ganz normaler, nicht zu dicker Strich, kein Wing, nichts Besonderes. Für die Wimpern benutze ich eigentlich fast ausschließlich die Helena Rubinstein Lash Queen Feline Black Mascara.
Die Augenbrauen ziehe ich mit dem MUA Pro-Brow Kit und dem MAC 266 nach.


Jetzt zu meinem liebsten Part: Den Lippen. Als Grundierung haben wir ja den MAC Prep+Prime benutzt, der nun ein bisschen Zeit hatte einzuziehen, dann nehme ich den Topshop Lip Crayon in der Farbe Suspect, obendrauf kommt der IsaDora Matt Lippenstift  in 05 Femme Fatale.

Und fertig :)



So sieht das Ganze dann zum Schluss aus. Für die Herbst/Winter Saison mag ich das Make-Up super gerne und trage es am Liebsten. Außerdem passt so gut wie jedes Outfit dazu.
Als Erzieherin kann ich nicht wirklich stark geschminkt auf die Arbeit gehen und meinen Lippenstift-Tick nur am Wochenende ausleben, allerdings würde ich diesen Look mit einem Nude-farbenen Lippenstift auch auf der Arbeit tragen... wenn ich morgens so früh aus dem Bett kommen würde, dass ich Zeit hätte mehr als nur Mascara aufzutragen ;)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...